Digitale Ziele pragmatisch anpacken

Auch die digitale Welt lebt vom Zusammen­spiel zwischen strategischer Führung und praktischem Engagement an der Basis. Das agile Projektportfolio ermöglicht, die beiden Perspektiven auf einfache Weise zu verbinden.

>> Problemstellung

Die digitale Transformation stellt Unternehmen und Verwaltung vor grosse Herausforderungen. Dabei geht es natürlich einerseits darum, in diesem sich rasch ändernden Umfeld die richtigen strategischen Entscheidungen zu treffen. Andererseits braucht es agilere und eigenverantwortliche Mitarbeitende, die den Wandel im Alltag umsetzen. Wie aber können Massnahmen festgelegt und Ressourcen geplant werden, wenn sich das Umfeld und die technischen Lösungen ständig weiterentwickeln? Wie können Eigeninitiative und Agilität gefördert werden, ohne den Überblick zu verlieren?

>>  Lösung

Ein agiles Projektportfolio bietet in dieser Situation eine Alternative zur klassischen Strategie-Roadmap. Es enthält alle grossen und kleinen Projekte, strukturiert nach den Stossrichtungen der Digitalisierungsstrategie. Der Planungshorizont beträgt wenige Monate bis zu einem Jahr. Mitarbeitende können selbstständig Projekte ergänzen und bei Bedarf Ressourcen beantragen. Die Geschäftsleitung überprüft das agile Projektportfolio periodisch. Sie priorisiert, koordiniert und lenkt die Aktivitäten.

>> Mehrwert

Über das agile Projektportfolio werden Top-down-Massnahmen mit Bottom-up-Initiativen kombiniert. Das Engagement der Mitarbeitenden wird sichtbar gemacht und inspiriert somit andere Mitarbeitende und Abteilungen. Eigeninitiative kann genutzt und skaliert werden, gleichzeitig ist ihre Ausrichtung an übergreifenden Unternehmenszielen gewährleistet.

Share on email
Share on facebook
Share on linkedin
Share on xing
Follow by Email
Facebook
Twitter
LinkedIn